Jahreshauptversammlung 2019

Windsurfclub blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Gute Stimmung herrschte bei der Jahreshauptversammlung des Windsurfclub Langenargen. Kein Wunder, denn sowohl Mitgliederzahlen als auch Kassenstand haben sich positiv entwickelt.

Der 1. Vorstand Manfred Pulter begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder und hob hervor, dass sich die intensivierte Jugendarbeit der letzten Jahre gelohnt habe, so sei es gelungen den Verein zu verjüngen und gleichzeitig die Mitgliederzahl auf inzwischen 122 Mitglieder behutsam zu steigern. Dies habe sich natürlich auch positiv auf das Vereinsleben ausgewirkt. Der Jugendsurfkurs war auch letztes Jahr wieder komplett ausgebucht und das wöchentlich stattfindende „betreute Surfen“ wurde gut angenommen.

Sehr erfreulich sei, dass im vergangenen Jahr erstmals seit längerem wieder eine Vereinsausfahrt an den Gardasee zu Stande kam an der 30 Mitglieder teilgenommen haben. Hier konnten insbesondere die Jugendlichen bei konstanten und guten Windverhältnissen ihr surferisches Können weiterentwickeln.  Die Sparte Stand-Up Paddling hat sich in den letzten Jahren fest etabliert und erlaubt es den Mitgliedern auch an windschwachen Tagen sportlich aktiv zu sein.

Kassier Frank Bücheler konnte einen finanziell gut aufgestellten Verein präsentieren. Dank eines guten Uferfestes welches der Windsurfclub mit seiner „Surferbar“ bereichert und Firmenspenden konnte das Jugendmaterial erneuert werden.

Die Kassenprüfer Florian Waldvogel und Rolf Waldinger berichteten von einer vorbildlich geführten Kasse, woraufhin die Mitglieder den Vorstand ohne Gegenstimmen entlasteten. Bei der anschließenden Neuwahl wurde der amtierende Vorstand für zwei weitere Jahre einstimmig wiedergewählt.

Manfred Pulter bedankte sich für das Vertrauen und richtete den Blick bereits auf das nächste Jahr, in dem der Club sein 40-jähriges Vereinsjubiläum feiern wird.

Für die kommende Sommersaison sind neben den Highlights Gardaseeausfahrt im September und einer SUP-Tour Eriskirch-Langenargen, sowie dem großen Windsurf und SUP Testevent am Uferfest weitere Ausfahrten und das Engadin und an die oberitalienischen Seen geplant. Nähere Informationen zum Programm unter www.surfclub-langenargen.de

Der alte und neue Vorstand des Windsurfclub Langenargen Im Bild (von links): Thomas Wilhelm (Hüttenwart), Daniel Noack (Sportwart), Manfred Pulter (1. Vorstand), Wolfram Zell (Organisation), Frank Bücheler (Kassier), Steffen Braun (2. Vorstand), Daniel Voigt (Jugendwart), Georg Söll, (Schriftführer), Moritz Pulter (Jugendwart)
Der alte und neue Vorstand des Windsurfclub Langenargen Im Bild (von links): Thomas Wilhelm (Hüttenwart), Daniel Noack (Sportwart), Manfred Pulter (1. Vorstand), Wolfram Zell (Organisation), Frank Bücheler (Kassier), Steffen Braun (2. Vorstand), Daniel Voigt (Jugendwart), Georg Söll, (Schriftführer), Moritz Pulter (Jugendwart)

Spotguide Langenargen

Hier erfährst Du alles zum Surfspot Langenargen Bodensee.
Anfahrt, Einstiegstellen, Treffs, Shops…

Spotguide Langenargen

(siehe auch https://surf-rockets.de/langenargen)

Langenargen liegt am Bodensee zwischen Friedrichshafen und Lindau, zu erreichen über die B31 (Abfahrt Langenargen).

Beste Surfzeit ist im Frühjahr (April bis Juni) und im Spätsommer/Herbst.

Wind :    Ganzjährig herrschen Westwinde vor. Die Windvorhersage für den östlichen Bodensee stimmen (meist) für Langenargen.
Im Frühjahr bis Sommer bläst oft ein guter Ostwind, oder je nach Wetterlage Föhn.

Revier :   Am DLRG-Heim im Westen (beim Strandbad) gelegen, befindet sich ein großes Stehrevier, das für Einsteiger und Könner gleich gut geeignet ist . Westwind kommt hier leicht sideshore, bzw. auflandig, Föhn schräg auflandig und Ost- bzw. Nordostwind ablandig mit kleiner Uferabdeckung. Bei Westwind und Föhn gemäßigte Welle (Kabbelwasser), bei ablandigem Wind Flachwasserpiste bis Friedrichshafen.
Direkt vor dem Heim befindet sich ein Parkplatz, daran schließt sich eine große Wiese an, die bis zum Strand reicht.
Leider war die Wasserqualität früher nicht gerade die Beste, wird aber in letzter Zeit immer besser.
VORSICHT VOR BÄUMEN UND SANDBÄNKEN IN UFERNÄHE !!!!!

Uferpromenade / Kurhotelbucht  (direkt am Ortskern gelegen) bietet dieses Revier gute Bedingungen bei West und Föhn. In Ufernähe dank der Abdeckung durch den Landungssteg Flachwasser, draussen herrscht die typische „Bodenseewelle“.
Parkmöglichkeiten an der „Oberen Seestrasse.“. Diesen Winter (2000/01) wurde der Uferabschnitt neugestaltet, sprich renaturiert. Die grossen, scharfkantigen Flussbausteine wurden entfernt und durch einen flach abfallenden Kiesstrand ersetzt.

Malerecke  (östlicher Ortsrand von Langenargen) bietet dieses Revier gute Bedingungen bei West und Föhn. In Ufernähe Luvstau durch Bäume.
Standort des Vereinsheimes des Windsurfclubs.

Surf- Schulen in der Nähe:

SUP Verleih in Langenargen

aktuelle Wetterwerte und Wassertemperatur http://www.wetter-kressbronn.de